Hinweis: Um die korrekte Darstellung der Seite zu erhalten, müssen Sie beim Drucken die Hintergrundgrafiken erlauben.

Blomberg, eucharistisches Wunder

Formtyp:
Gitterguß, hochrechteckig mit kreuzbekröntem Kielbogen flankiert von zwei Fialtürmchen, 4 Ösen, Darstellung: Hexe , Hostien, Brunnen (Blomberg Typus A)
Fund:
Amsterdam, Bodenfund (Feuchtboden) Grabungsfund (1973 beim Bau der östlichen Metrotrasse in der Stadtmitte von Amsterdam, 5-6 Meter unter Straßenniveau gefunden)
Sammlung:
Amsterdam, Amsterdams Historisch Museum, Inv. Nr. mw 2-6
Heiliger:
Heilig Blut
Darstellung:
Unter einem mit Krabben besetzten Giebel, der von einer Kreuzblume gekrönt wird, steht rechts eine weibliche Gestalt (die "Hexe von Blomberg"), die mit beiden Händen das ausgebreitete Korporale hält, auf dem 45 Hostien liegen, um es im Brunnen - sechsseitig mit steinerner Fassung - zu versenken. Korporale und Brunnen füllen die unteren 2 Drittel des Bildfeldes. Die Szene steht auf einer geschwungenen Fußleiste mit Inschrift auf.
Überlieferungsart:
Original
Datierung:
zwischen 1460 und 1500
Zustand:
sehr gut
Sonstiges:
Das Zeichen wurde zusammen mit einem Wilsnacker Hostienzeichen auf einem Kiefernbrettchen (143 mal 79 mm) aufgenagelt gefunden. Abb. nach Köster a.a.O.
Maße:
78 mal 46 mm
Literatur:
KÖSTER, Kurt, Ein spätmittealterliches Blomberger Pilgerzeichen. Zu einem Amsterdamer Bodenfund von 1973
Lippische Mitteilungen aus Geschichte und Landeskunde 43
1974, 9-18
Seiten:
Abb. 1 und 2
Tags:
Heilig Blut, Wilsnack
alter Permalink:
http://www.pilgerzeichen.de/item/pz/2

Blomberg, eucharistisches Wunder

Literatur zu Pilgerzeichen aus diesem Ort:
VAN BEUNINGEN, H.J.E. van und KOLDEWEIJ, Adrianus Maria, Heilig en profaan. 1000 laatmiddeleeuwse insignes uit de collectie H.J.E. van Beuningen
Rotterdam papers 8
1993, Cothen
OEFELEIN, Cornelia, Pilgerzeichen? Neue Funde auf Glocken in Brandenburg
Das Zeichen am Hut, Europäische Reisemarkierungen, Europäische Wallfahrtsstudien, Bd. 4
2007, Berlin, 115-126, Hartmut Kühne, Lothar Lambacher, Konrad Vanja
KOLDEWEIJ, A. M., Opgespeld geloof en bijgeloof Geloof en Magie
Tekens von leven-Opgravingen en vonsten in het Tolbrugkwartier in ´s-Hertogenbosch
2007, Utrecht, 147-189
Literatur zum Wallfahrtsort:
KÖSTER, Kurt, Ein spätmittealterliches Blomberger Pilgerzeichen. Zu einem Amsterdamer Bodenfund von 1973
Lippische Mitteilungen aus Geschichte und Landeskunde 43
1974, 9-18
COHAUSZ, Alfred, Vier ehemalige Sakramentswallfahrten: Gottsbüren, Hillentrup, Blomberg, Büren
Westfälische Zeitschrift 112
1962, 275-306
KÖSTER, Kurt, Eine neuerschlossene Quelle zur Geschichte der Blomberger Wallfahrt und ihrer Pilgerzeichen
Lippische Mitteilungen 32
1963, 5-15
KÜHNE, Hartmut, Heiltumsweisungen: Reliquien-Ablaß-Herrschaft
Jahrbuch für Volkskunde NF 27
2004, Würzburg, 42-62, Wolfgang Brückner (Hrsg.)
zugehöriger Ort:
Blomberg
Gemeinde Blomberg, Landkreis Lippe (Detmold), Nordrhein-Westfalen, Deutschland
51.933334350585938, 9.0833330154418945

Amsterdam Gemeinde Amsterdam, Stadtkreis Amsterdam, Noord-Holland, Niederlande 52.229999542236328, 4.5399999618530273

Ortshierarchie:
Amsterdam
Gemeinde Amsterdam, Stadtkreis Amsterdam, Noord-Holland, Niederlande
52.229999542236328, 4.5399999618530273
zurück zur Übersicht