Hinweis: Um die korrekte Darstellung der Seite zu erhalten, müssen Sie beim Drucken die Hintergrundgrafiken erlauben.

Vadstena

Formtyp:
Gitterguß, fünfeckig oben mit kreuzbekröntem Dreiecksgiebel und Fialen abschließend, vier Ösen (Typus Vadstena Gruppe I nach Andersson.
Fund:
Lund, Allerheiligenkloster (Allhelgonaklostret), gefunden 1952 im Grab eines adulten, männlichen Individuums, ca. 190 cm groß. Das Zeichen sowie zwei weitere Zeichen - St. Olaf-Zeichen aus Trondheim - sind auf der linken Brust und in der Armbeuge angetroffen wurden, ursprüngliche Platzierung wahrscheinlich auf der Brust. Grabfund
Heiliger:
St. Brigitta
Darstellung:
Fragment folgenden Zeichens: Im fünfeckigen, oben mit einem Dreiecksgiebel abschließenden Bildfeld sitzt auf der linken Seite eine nimbierte Figur im langen, faltenreichen Gewand - St. Brigitta. Sie sitzt auf einem Stuhl, der Betrachter blickt auf ihre rechte Seite, das Antlitz ist frontal abgebildet. Vor ihr steht ein Pult - darauf ein aufgeschlagenes Buch, in der Hand hält sie eine Schreibfeder. Über ihrem Haupt - fast mittig in der Spitze des Giebels - erscheint die, auf die Heilige weisende, Gotteshand mit Gloria. Die Szene ist in einen inschriftenführenden Rahmen gefasst.
Überlieferungsart:
Original
Datierung:
um 1400
Zustand:
Fragment
Literatur:
Andersson, Lars, Pilgrimsmärken och vallfart
Lund Studies in Medieval Archeology 7
1989, Lund
Seiten:
S. 29
Rosén, B., Pilgerabzeichen in einem Grabfund von Helgonabacken in Lund
Meddelanden fran Lunds Univ. Hist. Museum
1953, 278-283
Tags:
St. Brigitta

Vadstena

Literatur zu Pilgerzeichen aus diesem Ort:
Andersson, Lars, Pilgrimsmärken och vallfart
Lund Studies in Medieval Archeology 7
1989, Lund
MAJEWSKI, Marcin, Ludwisarstwo Stargardskie i pomorskie XIV -XVII wieku
2003, Stargard, 98-103
Amark, Mats, Pilgrimsmärken på svenska medeltidsklockor
Antikvarikt Arkiv 28
1965
Literatur zum Wallfahrtsort:
UGGLAS, Carl R., Den "Extatiska" Brigitta i Vadstena Klosterkyrka
Fornvännen 1943,1
1943, 65-90
zugehöriger Ort:
Vadstena
Gemeinde Vadstena, Kommune Vadstena, Östergotlands län, Schweden
58.450000762939453, 14.899999618530273

Lund, Allerheiligenkloster (Allhelgonaklostret), gefunden 1952 im Grab eines adulten, männlichen Individuums, ca. 190 cm groß. Das Zeichen sowie zwei weitere Zeichen - St. Olaf-Zeichen aus Trondheim - sind auf der linken Brust und in der Armbeuge angetroffen wurden, ursprüngliche Platzierung wahrscheinlich auf der Brust. Grabfund

Ortshierarchie:
Lund
Kommune Lund, Skåne län, Schweden
Lunds Kommun, 55.700000762939453, 13.199999809265137