Hinweis: Um die korrekte Darstellung der Seite zu erhalten, müssen Sie beim Drucken die Hintergrundgrafiken erlauben.

Köln, Heilige Drei Könige

Formtyp:
Flachguß, querrechteckig mit 4 seitlichen Ösen, oben mit Turmarchitektur abschließend ( Köln Typus A I oder AII nach Haasis-Berner/Poettgen)
Fund:
Volkesmere (Wüstung), Lesefund
Heiliger:
Hl. Drei Könige
Darstellung:
Im querrechteckigen Feld stehen rechts (heraldisch): die HL. Drei Könige im Huldigungsritus, frontal dargestellt, in lange faltenreiche Gewänder gehüllt. In den angewinkelten Armen tragen sie ihre Gaben. Der König ganz außen hält einen kugelförmiger Gegenstand. Im linken Teil sitzt auf einer Bank die bekrönte Maria. Das Jesuskind steht rechts von ihr auf der Bank.
Überlieferungsart:
Original
Datierung:
Ende 13./Anfang 14. Jh.
Zustand:
Fragment, von der Turmarchitektur und den Ösen ist nichts erhalten geblieben, im unteren Teil geht ein Riss durch dass Zeichen.
Sonstiges:
Abb. nach Haasis-Berner a.a.O.
Literatur:
HAASIS-BERNER, Andreas, Archäologische Funde von mittelalterlichen Pilgerzeichen und Wallfahrtsandenken in Westfalen
Westfalen 78
2000, Münster
Seiten:
S. 355f mit Abb. 6
Tags:
Hl. Drei Könige
alter Permalink:
http://www.pilgerzeichen.de/item/pz/1360

Köln, Heilige Drei Könige

Literatur zu Pilgerzeichen aus diesem Ort:
Andersson, Lars, Pilgrimsmärken och vallfart
Lund Studies in Medieval Archeology 7
1989, Lund
GANDERT, O.F., Ein romanisches Pilgerzeichen aus dem mittelalterlichen Magdeburg
FS Wilhelm Unverzagt: Frühe Burgen und Städte, Beitraege zur Burgen- u. Stadtkernforschungen ; (Wilhelm Unverzagt zum 60. Geburtstag dargebracht am 21. Mai 1952),
1954, Berlin, 168-173
GROHNE, Ernst, Bremische Boden und Baggerfunde
Jahresschrift des Focke-Museums Bremen 1
1929, Bremen, 44-102
KÖSTER, Kurt, Mittelalterliche Pilgerzeichen und Wallfahrtsdevotionalien
Rhein und Maas. Kunst und Kultur 800-1400 (Ausstellungskatalog Köln 1972)
1972, Köln, 146-160, Anton Legner (Hrsg.)
RÖTTING, Hartmut, Ein Kölner Pilgerzeichen aus Braunschweig
Archäologie in Deutschland 1990/2
1990, 40f
SCHMAUDER, Michael, Mittelalterliche Pilgerzeichen im Oldenburger Raum
Archäologische Mitteilungen aus NW-Deutschland 14
1991, 69-76
WOLFF, Fritz, Die Glocken der Provinz Brandenburg und ihre Gießer
Denkmalarchiv der Provinz Brandenburg
1920, Berlin
WITTSTOCK, Jürgen, Der Bremer Pilgerzeichen-Fund
Der Jakobus-Kult in "Kunst" und "Literatur" (Jakobus-Studien 9)
1998, Tübingen, 85-107, Herbers, K. und Pötzel, R. Hrsg.)
VAN BEUNINGEN, H.J.E. van und KOLDEWEIJ, Adrianus Maria, Heilig en profaan. 1000 laatmiddeleeuwse insignes uit de collectie H.J.E. van Beuningen
Rotterdam papers 8
1993, Cothen
SCHAUGSTAT, Monika, Mittelalterliche Pilgerzeichen auf Glocken in mecklenburgischen Dorfkirchen
Mecklenburgische Jahrbücher 109
1993, 19-55
ULDALL, Frederik, Danmarks middelalderlige Kirkeklokker
1906, Kopenhagen
HAASIS-BERNER, Andreas, Archäologische Funde von mittelalterlichen Pilgerzeichen und Wallfahrtsandenken in Westfalen
Westfalen 78
2000, Münster
DRAGOUN, Zdenek, Poutní odznak z Kolína nad Rýnem z výzkumu v Rybné ulici na Starém meste pra?ském [Pilgerzeichen aus Köln am Rhein aus der Forschung in der Rybná-Straße in Prager Altstadt]
Archæologia historica 20
1995, Brno
VELÍMSKÝ, Tomá?, K nálezum stredovekých poutních odznaku v ceských zemích [Zu den mittelalterlichen Pilgerzeichenfunden aus den böhmischen Ländern]
Archæologia historica 23
1998, Brno, 435-453
KAZMIERCZYK, Józef ? LODOWSKI, Jerzy, Z badan w rejonie placu Nowy Targ we Wroclawiu w latach 1960?1961 [Aus der Forschung im Gebiet des Nowy Targ Marktes in Breslau in den Jahren 1960?1961]
Sprawozdanie Archeologiczne 15
1963
KAZMIERCZYK, Józef,, Wroclaw lewobrzezny we wczesnym sredniowieczu [Linksufrige Breslau im Frühen Mittelalter]
Bd. 1
1966, Warszawa/Wroclaw/Kraków
ZUREK, Adam, Materialne slady pielgrzymek Slazaków w sredniowieczu [Materielle Spuren der schlesischen Pilgerfahrten im Mittelalter
Peregrinationes. Pielgrzymki w kulturze dawnej Europy
1995, Warszawa, 332-338
VAN BEUNINGEN, H.J.E./ KOLDEVWEIJ, A.M./ KICKEN,D., Heilig en Profan 2, 1200 laatmiddeleeuwse insignes uit openbare en particuliere collecties
2001, Cothen
PESINA, Jaroslav, Imperium und Sacerdotium. Zur Inhaltsdeutung der sog. Morgan-Täfelchen
Umeni 26
1978, 521-528
Romei e Giubilei Il Pellegrinaggio medievale a San Peltro
Katalog zur Ausstellung im Palazzo Venezia ind Rom vom 29. Oktober 1999- 26. Februar 2000
1999, Milano
Rong, Peter, Mittelalterliche Aachener Pilgerzeichen aus der Zeit des 14. Bis 16. Jahrhunderts
2000, Aachen
HAASIS-BERNER, Andreas; POETTGEN, Jörg, Die Mittelalterlichen Pilgerzeichen der Heiligen drei Könige ein Beitrag von Archäologie und Campanologie zur Erforschung der Wallfahrt nach Köln
Zeitschrift für Archäologie des Mittelalters Jg. 30
2002, Bonn, 173-202
SPENCER, Brian W., Pilgrim Souvenirs and Secular Badges
Medieval finds from excavations in London 7
1998, London
WACHOWSKI, Krzysztof, Wallfahrten schlesischer Bürger im Mittelalter
Jahrbuch für Volkskunde NF 28
2005, 137-158
HAASIS-BERNER, Andreas, Pilgerzeichen zwischen Main und Alpen
Wallfahrten in der europäischen Kultur / Pilgrimage in European Culture, Tagungsband Pribram 26.-29. Mai 2004 = Europäische Wallfahrtsstudien 1
2006, Frankfurt, 237-252, Hartmut Kühne und Danial Dolezal (Hrsg.)
KÜHNE, HARTMUT, Brumme Carina, Der Pilgerzeichenfund am Kloster Seehausen und sein historischer Kontext. Mit einem Katalog des Seehausener Fundes
Studien zur Geschichte, Kunst und Kultur der Zisterzienser, Bd. 8
2007, Berlin, 406-457, Dirk Schuhmann (Hrsg.)
OEFELEIN, Cornelia, Pilgerzeichen? Neue Funde auf Glocken in Brandenburg
Das Zeichen am Hut, Europäische Reisemarkierungen, Europäische Wallfahrtsstudien, Bd. 4
2007, Berlin, 115-126, Hartmut Kühne, Lothar Lambacher, Konrad Vanja
Literatur zum Wallfahrtsort:
KÜHNE, Hartmut, ostensio reliquiarum. Untersuchungen über Entstehung, Ausbreitung, Gestalt und Funktion der Heiltumsweisungen im römisch - deutschen Regnum (AKG 65)
2000, Berlin/New York
KÜHNE, Hartmut, Heiltumsweisungen: Reliquien-Ablaß-Herrschaft
Jahrbuch für Volkskunde NF 27
2004, Würzburg, 42-62, Wolfgang Brückner (Hrsg.)
BODSCH, Ingrid, Sacrarium Agrippinae
Ornamenta Ecclesiae
1985, Köln, 156-178
ZENDER, Matthias, Kölner Heiligenverehrung
Die Stadt Köln - Gestalt und Wirkung (Kunst und Altertum am Rhein 27)
1970, Düsseldorf, 45-49
TORSY, Jacob, Achthundert Jahre Dreikönigsverehrung in Köln
Kölner Domblatt 23/24
1964, 15-162
SCHÄFKE, Werner, Die Wallfahrt zu den Hl. Drei Königen
Die Heiligen Drei Könige - Darstellung und Verehrung, Ausstellungskatalog Wallraf-Richartz-Museum Köln 1982/83
1982, Köln, 73-80
NEUHAUSEN, Christiane, Das Ablaßwesen in der Stadt Köln vom 13. bis zum 16. Jahrhundert
Kölner Schriften zur Geschichte und Kultur Bd. 21
1995, Köln
KLERSCH, Joseph, Volkstum und Volksleben in Köln
Ein Beitrag zur historischen Soziologie, Bd.1
1965, Köln
zugehöriger Ort:
Köln
Gemeinde Köln, Stadtkreis Köln, Nordrhein-Westfalen, Deutschland
50.933334350585902, 6.9499998092651403

Volkesmere (Wüstung), Lesefund

Ortshierarchie:
Volkesmere (Wüstung)
Gemeinde Geseke, Kreis Soest, Nordrhein-Westfalen, Deutschland

Die Pilgerzeichendatenbank dokumentiert die europäischen Pilgerzeichen des Mittelalters und stellt sie allen Interessierten zur Verfügung.

Die Pilgerzeichendatenbank knüpft an die von Kurt Köster begründete Forschungstradition an und setzt sie im Verbund mit zahlreichen Institutionen und Einzelpersonen in Deutschland und anderen europäischen Laendern fort.

Die Pilgerzeichendatenbank entstand am ehemaligen Lehrstuhl für Christliche Archäologie, Denkmalkunde und Kulturgeschichte der Theologischen Fakultät der Humboldt-Universität zu Berlin. Sie war seit 2010 beim Kunstgewerbemuseum der Staatlichen Museen zu Berlin gehostet. Seit 2021 hat sie an der Verbundzentrale des Gemeinsamen Bibliotheksverbundes (VZG) eine neue Heimat gefunden.

Die Pilgerzeichendatenbank bietet verschiedene Möglichkeiten zur Erschließung des Datenbestandes.

Neben einer Volltextsuche bilden drei Indizes den Inhalt der Datenbank unter je einem eigenen Gesichtspunkt ab. Darüberhinaus können Orte, Pilgerzeichen und Testimonien auch über Direktlinks der Form http://www.pilgerzeichen.de/item/TYPE/ID erreicht werden. Mögliche Item-Typen sind: 'w_ort' für einen Wallfahrtsort, 'f_ort' für einen Fundort, 'pz' für ein Pilgerzeichen dargestellt im Kontext seines Wallfahrtsortes, 'fd' für ein Pilgerzeichen dargestellt im Kontext seines Fundortes und 'tst' für ein Testimonium. Zum Beispiel führt die Adresse http://www.pilgerzeichen.de/item/pz/45 zu Pilgerzeichen

Indizes

Zur Erschließung der Datenbank stehen verschiedene Indizes zur Verfügung.

Der Index Wallfahrtsorte verzeichnet all jene Wallfahrtsorte von denen bekannt ist, dass sie Pilgerzeichen ausgegeben haben.
Der Index Fundorte verzeichnet alle Lokalitäten, an denen Pilgerzeichen als achäologische Artefakte, Abgüsse auf Glocken u.ä. oder als bildliche Darstellung gefunden wurden.
Der Index Motive verzeichnet die ikonographischen Elemente, die auf Pilgerzeichen begegnen.

Die einzelnen Wallfahrtsorte sind nach Ländern und Bundesländern sortiert über das Navigationsmenu erreichbar. Über die Auswahlliste können Sie die Ortsliste einschränken – etwa auf Orte, zu denen Pilgerzeichenfunde existieren – oder etwaige Einschränkungen aufheben, um eine Aufstellung aller bekannten Wallfahrtsorte zu erhalten.