Über das Projekt > Mitarbeiter

Wissenschaftliche Leitung

Dr. theol. Hartmut Kühne

Publikationsverzeichnis

Dr. phil. Carina Brumme

Publikationsverzeichnis

Technische Realisierung

Bianca Lutz

Christoph Henseler

  • Publikationsverzeichnis von Dr. theol. Hartmut Kühne
    • Monographien
    • OSTENSIO RELIQUIARUM. Untersuchungen über Entstehung, Ausbreitung, Gestalt und Funktion der Heiltumsweisungen im römisch-deutschen Regnum (Arbeiten zur Kirchengeschichte 65), Berlin, New York 2000 [zugleich Diss. theol. Berlin 1998].
    • Rezensionen: Bayerisches Jahrbuch für Volkskunde 2001, S. 198f. (Wolfgang Brückner). – Rheinisch-westfälische Zeitschrift für Volkskunde 46 (2001), S. 436f. (Wolfgang Schmid). – Cistercienser-Chronik 109 (2002), S. 469-473 (Ralf Lützelschwab). – Quaestiones Medii Aevi Novae 7 (2002), S. 305f. ( Maria Starnawska). – Zeitschrift des Aachener Geschichtsvereins 103 (2001), S. 406f. (Dieter Wynands). – Historische Zeitschrift 274 (2002), S. 436-438 (Götz-Rüdiger Tewes). – Mittellateinisches Jahrbuch 37 (2002), S. 345f. (Gabriela Signori). – Theologische Rundschau 68 (2003), S. 243-250 (Martin Ohst). – Journal für Kunstgeschichte 4 (2003), S. 308-311 (Klaus G. Beuckers). – Jahrbuch für Liturgik und Hymnologie 42 (2003), S. 115f. – Rottenburger Jahrbuch für Kirchengeschichte 22 (2003), S. 296f. (Immo Eberl). Archiv für Reformationsgeschichte 33 (2004), S. 15-17 (Johannes Helmrath). – Deutsches Archiv für Erforschung des Mittelalters 59 (2004), S. 272f. – Jahrbuch für die Geschichte Mittel- und Ostdeutschlands 51 (2005), S. 255f (Michael Scholz).
    • (gemeinsam mit Anne-Katrin Ziesak) Wunder – Wallfahrt – Widersacher. Die Wilsnackfahrt, Regensburg 2005.
    • Rezensionen: Bayerisches Jahrbuch für Volkskunde 2006, S. 200f. (Wolfgang Brückner) – Rheinisch-westfälischen Zeitschrift für Volkskunde 51 (2006), 220 (Wolfgang Schmid). – Die Märkische 2. September 2006, S. 2 (Frank Kallensee).
    • (gemeinsam mit Dirk Schumann) Die Wallfahrtskirche St. Annen in Alt Krüssow, Berlin 2006.
    • (gemeinsam mit Carina Brumme - Helena Koenigsmarková) Jungfrauen, Engel, Phallustiere. Die Sammlung mittelalterlicher französischer Pilgerzeichen des Kunstgewerbemuseums in Prag und des Nationalmuseums Prag, Berlin 2012.
    • Rezension: Bayerisches Jahrbuch für Volkskunde 2013, S. 251f. (Wolfgang Brückner). - Peregrinations: Journal of Medieval Art & Architecture 4 (2013), S. 254-261 (Hanecke van Asperen)
    • Herausgeberschaft
    • (gemeinsam mit Wolfgang Radtke – Gerlinde Strohmaier-Wiederanders) Spätmittelalterliche Wallfahrt im mitteldeutschen Raum. Beiträge einer interdisziplinären Arbeitstagung Eisleben 7. / 8. Juni 2002, Berlin 2002.
    • Rezensionen: Rheinisch-westfälischen Zeitschrift für Volkskunde 49 (2004), 334 (Wolfgang Schmid). – Zeitschrift des Vereins für Thüringische Geschichte 58, 2004 (Christoph Volkmar). – Neues Archiv für sächsische Geschichte 76 (2005), S. 360 (Enno Bünz).
    • (gemeinsam mit Daniel Doležal) Wallfahrten in der europäischen Kultur (Europäische Wallfahrtsstudien 1), Frankfurt a. Main u. a. 2006.
    • Rezensionen: Český časopis historický (2006), S. 945f. (A. Porizka) – Eichsfelder Heimatzeitschrift 10 (2006), S. 383 (Paul Lauerwald) – Archiv für Liturgiewissenschaft 48, 2006, S. 134f. (Stefan Böntetr) – Rheinisch-westfälischen Zeitschrift für Volkskunde 52 (2007), 316 (Wolfgang Schmid) – European Library Nr. 9374 (27. 2. 2007), S. 3 – The Sixteenth Century Journal 39 (2008), S. 583f. (Susan R. Boettcher) – Bayerisches Jahrbuch für Volkskunde 2008, S. 173-175 (Wolfgang Brückner).
    • (gemeinsam mit Felix Escher) Die Wilsnackfahrt. Ein Wallfahrts- und Kommunikationszentrum Nord- und Mitteleuropas im Spätmittelalter (Europäische Wallfahrtsstudien 2), Frankfurt a.M. u. a. 2006.
    • Rezensionen: Märkische Allgemeine (16./17. 9. 2006) – Sehepunkte 7 (2007), Nr. 9 (Klaus Herbers) – Jahrbuch für die Geschichte Mittel- und Ostdeutschlands 53 (2007) S. 379–382 (Clemens Bergstedt) – Altmark-Blätter 18, 2007, Nr. 46 vom 17. 11 2007, S. 183f. (Heinrich Kröger) – Ecclesiastical History 59 (2008), S. 133f. (Marie-Luise Ehrenschwender) – Zeitschrift für Geschichtswissenschaft 58 (2008), S. 272f. (Detlef Kraack) – Das historisch-politische Buch 55, 2007, S. 487f. (Günter Bers).
    • (gemeinsam mit Jan Hrdina – Thomas T. Müller) Wallfahrt und Reformation – Pout’ a reformace. Zur Veränderung religiöser Praxis in Deutschland und Böhmen in den Umbrüchen der Frühen Neuzeit (Europäische Wallfahrtsstudien 3), Frankfurt a.M. u. a. 2007.
    • Rezensionen: Mühlhäuser Beiträge 30 (2007), S. 211-214 (Martin Sünder) – H-Soz-u-Kult, 09.04.2008 (Sabine Arend) – Zeitschrift des Vereins für hessische Geschichte und Landeskunde 113, 2008, S. 323f. ((Wilhelm A. Eckhardt) – Archiv für Reformationsgeschichte 37, 2008, S. 119f. (M. Fuchs).
    • (gemeinsam mit Lothar Lambacher – Konrad Vanja), Das Zeichen am Hut im Mittelalter. Europäische Reisemarkierungen: Symposion in memoriam Kurt Köster (1912–1986) und Katalog der Pilgerzeichen im Kunstgewerbemuseum und im Museum für Byzantinische Kunst der Staatlichen Museen zu Berlin (Europäische Wallfahrtsstudien 4), Frankfurt a.M. u. a 2008.
    • (gemeinsam mit Erdmute Nieke) Kirche - Kunst - Kultur: Beiträge aus 800 Jahren Berlin-Brandenburgischer Geschichte. Festschrift für Gerlinde Strohmaier-Wiederanders zum 65. Geburtstag, hg. von Hartmut Kühne – Erdmute Nieke, Frankfurt a.M. u.a. 2008.
    • Rezension: Jahrbuch für die Geschichte Mittel- und Ostdeutschlands 2011, S. 193-196 (Michael Scholz).
    • (gemeinsam mit Hans-Jürgen Goertz - Thomas T. Müller - Günter Vogler) Thomas Müntzer – Zeitgenossen – Nachwelt. Siegfried Bräuer zum 80. Geburtstag, hg. von Hartmut Kühne u.a., Mühlhausen 2010.
    • (gemeinsam mit Lothar Lambacher - Jan Hrdina) Wallfahrer aus dem Osten. Mittelalterliche Pilgerzeichen zwischen Ostsee, Donau und Seine (Europäische Wallfahrtsstudien 10), Frankfurt a.M. u.a. 2012.
    • (gemeinsam mit Klaus Herbers) Pilgerzeichen – „Pilgerstraßen“, hg. von Klaus Herbers / Hartmut Kühne (Jakobus-Studien 20) Tübingen 2013.
    • (gemeinsam mit Enno Bünz – Thomas T. Müller) Alltag und Frömmigkeit am Vorabend der Reformation in Mitteldeutschland - Katalog zur Ausstellung „Umsonst ist der Tod“, Petersberg 2013.
    • Rezension: Sehepunkte 14 (2014), Nr. 3 (Bernadette Burchard). - Mennonitische Geschichtsblätter 70 (2013).
    • (gemeinsam mit Enno Bünz) Alltag und Frömmigkeit am Vorabend der Reformation in Mitteldeutschland. Wissenschaftlicher Begleitband zur Ausstellung „Umsonst ist der Tod“ (Schriften zur sächsischen Geschichte und Volkskunde), Leipzig 2014 (in Vorbereitung).
    • Aufsätze
    • „Auch wirdt sant Mauricien panyer ierlich alda gezaigt“. Anmerkungen zu einem Reliquienverzeichnis für die Heiltumsweisung der Magdeburger Domkirche, in: Zeitschrift für Heimatforschung 6 (1997), S. 6–22.
    • Heiligenfahne und himmlisches Siegeszeichen. Nachträge zum Problem der Magdeburger Mauritiusfahne, in: Zeitschrift für Heimatforschung 7 (1998), S. 15–22.
    • „Ich ging durch Feuer und Wasser..."– Bemerkungen zur Wilsnacker Heilig-Blut-Legende, in: Theologie und Kultur. Geschichten einer Wechselbeziehung, hg. von Gerlinde Strohmaier-Wiederanders, Halle 1999, S. 51–84.
    • Die Magdeburger Prangerweihe, in: Zeitschrift für Heimatforschung 9 (2000), S. 6–10.
    • „...je Stück einhundert Tage Ablaß". Reliquien und Ablaßpraxis in Mitteldeutschland, in: „Gott hat noch nicht genug Wittenbergisch Bier getrunken“ – Alltagsleben zur Zeit Martin Luthers, hg. vom Evangelischen Predigerseminar Wittenberg, Wittenberg 2001, S. 92–115.
    • Von Ahrensbök bis Ziegenhain. Perspektiven einer nord- und mitteldeutschen Wallfahrtsgeographie um 1500, in: Jahrbuch für Volkskunde 25 (2002), S. 45–76.
    • Der historische Kontext „erfolgreicher“ spätmittelalterlicher Gnadenorte im mittel- und norddeutschen Raum, in: Annali dell’ Istituto storico italo-germanico in Trento 29 (2003), S. 307–336.
    • Der Harz und sein Umland – eine spätmittelalterliche Wallfahrtslandschaft?, in: Spätmittelalterliche Wallfahrt im mitteldeutschen Raum. Beiträge einer interdisziplinären Arbeitstagung Eisleben, 7. / 8. Juni 2002, hg. von Hartmut Kühne – Wolfgang Radtke – Gerlinde Strohmaier-Wiederanders. Mit einem Geleitwort von Stefan Rhein, Berlin 2002, S. 87–103.
    • Zwei Unbekannte in St. Martin. Ein Pilgerzeichenrätsel, in: Die St.-Martins-Kirche zu Heiligenstadt. 17 Beiträge zu ihrer Geschichte, hg. von Thomas T. Müller (Heiligenstädter Schriften 2), Heiligenstadt 2003, S. 127–134.
    • Wallfahrt / Wallfahrtswesen V (Kirchengeschichtlich), in: Theologische Realenzyklopädie Bd. 35, 2003, S. 423–430.
    • Heiltumsweisungen: Reliquien – Ablaß – Herrschaft. Neufunde und Problemstellungen, in: Jahrbuch für Volkskunde N.F. 27 (2004), S. 43–62.
    • Auf Spurensuche. Wallfahrten zu Brandenburger Dorfkirche im Spätmittelalter, in: Der Dom und seine Dörfer, hg. vom Domstift Brandenburg, Berlin 2004, S. 111–131.
    • Der Mohr kann gehen...? Neues und Altes von Thomas Müntzer, in: Zeitschrift des Vereins für Thüringische Geschichte 58, 2004, S. 203–206.
    • Wallfahrt? Deutung der Heiligengraber Wallfahrtsüberlieferung im historischen Umfeld, in: Von blutenden Hostien, frommen Pilgern und widerspenstigen Nonnen. Heiligengrabe zwischen Spätmittelalter und Reformation, hg. von Friederike Rupprecht, Berlin 2005, S. 33–60.
    • „die do lauffen hyn und her, zum heiligen Creutz zu Dorgaw und tzu Dresen....“. Luthers Kritik an Heiligenkult und Wallfahrten im historischen Kontext Mitteldeutschlands, in: „ich armer sundiger mensch“. Heiligen- und Reliquienkult am Übergang zum konfessionellen Zeitalter, hg. von Andreas Tacke, Göttingen 2006, S. 499–522.
    • „...das kint mit einen pfunt wacs zum heiligen leycnam yn diß capell gelobt.“ Mitteldeutsche Mirakelbücher als Quellen zur Wallfahrtsgeschichte, in: Wallfahrten in der europäischen Kultur, hg. von Daniel Doležal – Hartmut Kühne (Europäische Wallfahrtsstudien 1), Frankfurt a. Main u. a. 2006; S. 347–366.
    • Erasmus Sarcerius als vorletzter Superintendent der Alten Stadt Magdeburg - Zur Situation des Magdeburger Klerus um 1560, in: Reformatoren im Mansfelder Land. Erasmus Sarcerius und Cyriakus Spangenberg, hg. von Stefan Rhein – Günter Wartenberg, Leipzig 2006, S. 63–84.
    • Der Prediger als Augur – Prodigien bei Spangenberg, ebenda, S. 229–244.
    • (gemeinsam mit Petr Hlaváček) Der sogenannte „Pilgerschuh“ – eine Votivgabe und ihr historischer Kontext, in: Die Wilsnackfahrt. Ein Wallfahrts- und Kommunikationszentrum Nord- und Mitteleuropas im Spätmittelalter, hg. von Felix Escher – Hartmut Kühne (Europäische Wallfahrtsstudien 2), Frankfurt a.M. u. a. 2006, S. 189–98.
    • Zwischen Bankrott und Zerstörung – vom Ende der Wallfahrten in protestantischen Territorien, in: Wallfahrt und Reformation – Pout’ a reformace. Zur Veränderung religiöser Praxis in Deutschland und Böhmen in den Umbrüchen der Frühen Neuzeit, hg. von Jan Hrdina – Hartmut Kühne – Thomas T. Müller (Europäische Wallfahrtsstudien 3), Frankfurt a.M. u. a. 2006, S. 201–220.
    • Religiöse Mobilität in der Grafschaft Mansfeld am Ausgang des Mittelalters, in: Martin Luther und Eisleben, hg. von Rosemarie Knape (Schriften der Stiftung Luthergedenkstätten in Sachsen-Anhalt 8), Leipzig 2007, S. 265–305.
    • Wunder und Wallfahrt im spätmittelalterlichen Thüringen – eine Zwischenbilanz aus Anlass von zwei Neuerscheinungen, in: Zeitschrift des Vereins für Thüringische Geschichte 61 (2007), S. 267–286.
    • Religiöse Mobilität zwischen Elbe und Saale am Ende des Mittelalters, in: Der Jakobuskult in Sachsen, hg. von Klaus Herbers – Enno Bünz (Jakobus-Studien 17), Tübingen 2007, S. 25–60.
    • Der Pilgerzeichenfund am Kloster Seehausen und sein historischer Kontext. Mit einem Katalog des Seehausener Fundes von Carina Brumme, in: Sachkultur und religiöse Praxis, hg. von Dirk Schumann (Studien zur Geschichte, Kunst und Kultur der Zisterzienser 8), Berlin 2007, S. 406–457.
    • Pilgerzeichen [der hl. Elisabeth], in: Elisabeth von Thüringen – eine europäische Heilige [Ausstellungskatalog Eisenach/Wartburg 2007], hg. von Dieter Blume – Matthias Werner, Petersberg 2007, S. 215–219.
    • Die Pilgerzeichenforschung in Deutschland seit dem Tod von Kurt Köster 1986, in: Das Zeichen am Hut im Mittelalter. Europäische Reisemarkierungen: Symposion in memoriam Kurt Köster (1912–1986) und Katalog der Pilgerzeichen im Kunstgewerbemuseum und im Museum für Byzantinische Kunst der Staatlichen Museen zu Berlin, hg. von Hartmut Kühne – Lothar Lambacher – Konrad Vanja (Europäische Wallfahrtsstudien 4), Frankfurt a.M. u. a 2008, S. 153–160.
    • Zur Bedeutung der Pilgerzeichensammlungen der Staatlichen Museen zu Berlin, ebenda, S. 221–232.
    • (unter Mitarbeit von Carina Brumme – Stefan Krabath – Lothar Lambacher) Europäische Pilgerzeichen und verwandte Weißmetallgüsse des hohen und späten Mittelalters im Kunstgewerbemuseum und im Museum für Byzantinische Kunst der Staatlichen Museen zu Berlin [Katalog], ebenda, S. 249–384.
    • Nikolaus von Amsdorff im Streit zwischen dem Magdeburger Rat und lutherischen Theologen um die Amtsenthebung Tileman Heshusens, in: Nikolaus von Amsdorf (1483–1565) zwischen Reformation und Politik, hg. von Irene Dingel, Leipzig 2008, S. 281–306.
    • Die Weimarer Amsdorffiana-Handschriften – ein Inventar, ebenda, S. 353–372.
    • Zwischen Totschlag und Tourismus. Spuren von Wallfahrt und Pilgerschaft im mitteldeutschen Umfeld Luthers, Luthers Lebenswelten (Tagungen des Landesmuseums für Vorgeschichte Halle 1, 2008), hg. von Harald Meller– Stefan Rhein – Hans-Georg Stephan, Halle 2008, S. 377–387.
    • Ablassfrömmigkeit und Ablasspraxis um 1500, in: Fundsache Luther. Archäologen auf den Spuren des Reformators [Ausstellungskatalog Halle 2008], hg. von Harald Meller, Stuttgart 2008, S. 36–47.
    • Märkisches Bethesda – ein Wunderbrunnen des 17. Jahrhunderts und der lutherische Wunderglaube, in: Kirche – Kunst – Kultur: Beiträge aus 800 Jahren Berlin-Brandenburgischer Geschichte. Festschrift für Gerlinde Strohmaier-Wiederanders zum 65. Geburtstag, hg. von Hartmut Kühne – Erdmute Nieke, Frankfurt a.M. u.a. 2008, S. 131–147.
    • (gemeinsam mit Jörg Poettgen) Mittelalterliche Pilgerzeichen aus der Diözese Trier: Kurzkatalog und Befunde, in: Wege zum Heil. Pilger und heilige Orte an Mosel und Rhein, hg. von Thomas Frank – Michael Matheus – Sabine Reichert (Geschichtliche Landeskunde 67), Stuttgart 2009, S. 135–180.
    • Karte und Legende „Wallfahrtsziele im Bistum Brandenburg um 1450“, in: Atlas zur Kirche in Geschichte und Gegenwart. Heiliges Römisches Reich – Deutschsprachige Länder, hg. v. Erwin Gatz, Regensburg 2009, S. 50–52.
    • Karte und Legende „Stifte und Klöster im Bistum Brandenburg um 1500“, in. ebenda, S. 152f.
    • Karte und Legende „Die lutherische Landeskirche im albertinischen Sachsen um 1580“ in: ebenda, S. 184–186.
    • Karte und Legende „Stifter und Klöster in den ehemaligen Hochstiften Magdeburg und Halberstadt um 1650“, in: ebenda, S. 186–188.
    • „Kessel“ und „Eisenschuh“ aus der Querfurter Burgkapelle – zwei Reliquien des heiligen Brun? Zur Deutung zweier historischer Kuriositäten, in: Der Heilige Brun von Querfurt. Eine Reise ins Mittelalter. Begleitband zur Sonderaustellung Der Heilige Brun von Querfurt – Friedensstifter und Missionar in Europa 1009-2009 im Museum Burg Querfurt, Querfurt 2009, S. 144–151.
    • (gemeinsam mit Carina Brumme) Jenseits von Wilsnack und Sternberg: Pilgerzeichen spätmittelalterlicher Heilig – Blut – Wallfahrten, in: Varia campanologiae studia cyclica. 25 Jahre Deutsches Glockenmuseum auf Burg Greifenstein. Zugleich eine Festschrift für Jörg Poettgen zur Vollendung des 70. Lebensjahres (Schriften aus dem Deutschen Glockenmuseum 6), Greifenstein 2009, S. 129–142.
    • „...ein rechter Wunder-Brunn Gottes“. Ein Beitrag zur lutherischen Frömmigkeit im 16. und 17. Jahrhundert, in: Jahrbuch für Fränkische Landesforschung 68, 2008 (2009), S. 63–92.
    • Reliquien und Reliquiare des Magdeburger Domes im 13. Jahrhundert. Versuch einer Bestandsaufnahme, in: Aufbruch in die Gotik. Der Magdeburger Dom und die späte Stauferzeit, hg. von Mathias Puhle [Ausstellungskatalog Magdeburg 2009], Bd. 1: Essays, Mainz-Magdeburg 2009, S. 181–191.
    • Art. „Liber ordinarius ecclesiae Magdeburgensis“ in: ebenda, Bd. 2: Katalog, S. 151/154.
    • Art. „Einsiedeln“, in: Encyclopedia of Medieval Pilgrimage, ed. by Larissa Juliet Taylor, Leiden 2009, S. 178–179.
    • Art. „German Sites“, in: ebenda, S. 235–238
    • Art. „Rothenburg“, in: ebenda, S. 648–650.
    • „Wir sind noch da“ – spätmittelalterliche Pilgerzeichen auf einer Glocke der St. Blasii-Kirche in Nordhausen, in: Beiträge zur Geschichte aus Stadt und Kreis Nordhausen 34 (2009), S. 139–151.
    • Reliquien und ihr Publikum. Spätmittelalterliche Kirchenschätze im Harzraum, in: „...das Heilige sichtbar machen“. Domschätze in Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft, hg. von Ulrike Wendland, Regensburg 2010, S. 101–116.
    • Der Beginn theologischer Deutungen von Heilwasser im deutschen Luthertum, in: Bilder – Sachen – Mentalitäten. Arbeitsfelder historischer Kulturwissenschaften. Wolfgang Brückner zum 80. Geburtstag, hg. von Heidrun Alzheimer u.a., Regensburg 2010, S. 139–153.
    • Intériorité individuelle et formes de la piété collective au sein du protestantisme, in: Religion ou confession ? Un bilan franco-allemand (XVIe-XVIIIe siècle), hg. von Philippe Büttgen – Christophe Duhamelle, Paris 2010, S. 193–206.
    • Zur Konjunktur von Heilig-Blut-Wallfahrten im spätmittelalterlichen Mecklenburg, in: Jahrbuch für Mecklenburgische Kirchengeschichte. Mecklenburgia Sacra 12 (2009), S. 76–115.
    • (gemeinsam mit Carina Brumme) Ablässe und Wallfahrten in Braunschweig und Königslutter. Zu einem Detail des Briefes Heinrich Hanners an Thomas Müntzer, in: Thomas Müntzer – Zeitgenossen – Nachwelt. Siegfried Bräuer zum 80. Geburtstag, hg. von Hartmut Kühne u.a., Mühlhausen 2010, S. 39-78.
    • Die Wallfahrt zur Querfurter Eselswiese – Fakten und Fiktionen, in: Bruno von Querfurt. Lebenswelt, Tätigkeit, Wirkung, hg. von Arno Sames, Querfurt 2010, S. 101-111.
    • Die Romfahrt im späten Mittelalter. Rom als kirchliches Zentrum und als Wallfahrtsziel, in: Rom sehen und sterben… Perspektiven auf die Ewige Stadt. Um 1500-2011, hg. von Kai Uwe Schierz u.a., Bielefeld 2011, S. 9-15.
    • Pilgern am Ende des Mittelalters. Mosaiksteine zu Wandern und Reisen vor 500 Jahren, in: Flanieren – Gehen – Wandern, hg. von Hartmut Fischer, Northeim 2011, S. 26-41.
    • (gemeinsam mit Jan Hrdina) Pilgerziel Wilsnack: Anfänge eines europäischen Wallfahrtsortes. in: Im Dialog mit Raubrittern und Schönen Madonnen. Die Mark Brandenburg im späten Mittelalter [Begleitband zum Ausstellungsverbund „Von Raubrittern und Schönen Madonnen“], hg. von Clemens Bergstedt u.a., Berlin 2011, S. 174-185.
    • Prophetie und Wunderzeichendeutung in der Reformation und im frühneuzeitlichen Luthertum. Beobachtungen zu wenig beachteten Zusammenhängen, in: James M. Stayer – Hartmut Kühne: Endzeiterwartung bei Thomas Müntzer und im frühen Luthertum. Zwei Beiträge (Thomas-Müntzer-Gesellschaft e. V., Veröffentlichungen Nr. 15), Mühlhausen 2011, S. 26-53.
    • Art. „Johannes von Erfurt (um 1250-nach 1320)“, in Handwörterbuch der Rechtsgeschichte (2), Tl. 2 (2011), Sp. 1382-1383.
    • Spätmittelalterliche Pilger und ihre Spuren zwischen Werben und Magdeburg, in: Die Altmark von 1300 bis 1600, hg. von Jiri Fajt – Wilfried Franzen – Peter Knüvener, Berlin 2011, S. 252-266.
    • Pilgerzeichen: Signum des Pilgers und Devotionalie, in: Liturgisches Jahrbuch 61 (2011), S. 45-63.
    • Votive – Reliquien – Ablässe. Wallfahrten zur Magdeburger Domkirche im späten Mittelalter, in: Der Magdeburger Dom im europäischen Kontext. Beiträge des internationalen wissenschaftlichen Kolloquiums zum 800-jährigen Domjubiläum in Magdeburg vom 1.-4. Oktober 2009, hg. von Wolfgang Schenkluhn - Andreas Waschbüsch, Regensburg 2011, S. 321-334.
    • „... diese Quelle übertrifft alle Thermen und anderen Quellen“ – Der Wunderbrunnen von Pyrmont im Briefwechsel Melanchthons, in: Philipp Melanchthon. Ein europäischer Reformator, hg. von Irene Dingel - Armin Kohnle (Leucorea-Studien zur Geschichte der Reformation und der Lutherischen Orthodoxie 13), Leipzig 2011, S. 227-250.
    • Ein römisches Pilgerzeichen im Archiv der Stadt Mühlhausen, in: Mühlhäuser Beiträge 34 (2011), S. 175-179.
    • (gemeinsam mit Jan Hrdina) Wilsnack – Prag – Magdeburg: Neue Perspektiven auf die ersten Jahrzehnte einer europäischen Wallfahrt, in: Der Havelberger Dombau und seine Ausstrahlung, hg. von Leonhard Helten, Berlin 2012, S. 23-48.
    • Frommes Spektakel. Liturgische Inszenierungen am Ende des Mittelalters im Chemnitzer Raum, in: Des Himmels Fundgrube. Chemnitz und das sächsisch-böhmische Erzgebirge im 15. Jahrhundert, hg. von Uwe Fiedler ¬– Hendrik Thoß - Enno Bünz, Chemnitz 2012, S. 216-233.
    • (gemeinsam mit Johannes Mötsch) (K)ein Heiliger aus Thüringen. Legenden und Kult des „guten Conrad von Weißensee“ im 14. Jahrhundert und am Vorabend der Reformation (Teil 1), in: Zeitschrift für Thüringische Geschichte 66 (2012), 7–40.
    • (gemeinsam mit H. Koenigsmarkova) Die Prager Pilgerzeichensammlung. Eine sammlungs- und forschungsgeschichtliche Einleitung, in: Dies. – C. Brumme, Jungfrauen, Engel, Phallustiere. Die Sammlung mittelalterlicher französischer Pilgerzeichen des Kunstgewerbemuseums in Prag und des Nationalmuseums Prag, Berlin 2012, S 15- 30.
    • Rechnungsbücher als Quellen der Pilgerzeichenforschung. Zwei exemplarische Funde aus Thüringen: Die Reiserechnung des Grafen Johann III. von Henneberg zum Mont Saint Michel und das Rechnungsbuch der Kapelle von Wersdorf bei Apolda, in: Wallfahrer aus dem Osten. Mittelalterliche Pilgerzeichen zwischen Ostsee, Donau und Seine, hg. von Hartmut Kühne - Lothar Lambacher - Jan Hrdina (Europäische Wallfahrtsstudien 10), Frankfurt a.M. u.a. 2012, S. 383–412.
    • Pilgerzeichen auf Glocken des 15. und frühen 16. Jahrhunderts. Das Rheinland als Pilgerlandschaft und Transitraum, in: Wallfahrt und Kulturbegegnung. Das Rheinland als Drehscheibe spätmittelalterlicher Pilgerreisen, hg. von Helmut Brall-Tuchel, Erkelenz 2012, S. 49-87.
    • „Zufällige Begebenheiten als Wundergeschichten sammeln“. Über dingliche Wunderzeugnisse im Luthertum, in: Der Gandersheimer Schatz im Vergleich. Zur Rekonstruktion und Präsentation von Kirchenschätzen, hg. von Hedwig Röckelein, Regensburg 2013, S. 281-299.
    • Pilgerzeichen westfälischer Transitwallfahrten im Mittelalter, in: Pilgerzeichen – „Pilgerstraßen“, hg. von Klaus Herbers / Hartmut Kühne (Jakobus-Studien 20) Tübingen 2013, S. 69-105.
    • Stadt, Residenz und Frömmigkeit am Vorabend der Reformation in Altenburg, in: Vor- und Frühreformation in thüringischen Städten (1470-1525/30), hg. von Joachim Emig – Volker Leppin – Uwe Schirmer (Quellen und Forschungen zu Thüringen im Zeitalter der Reformation 1), Köln 2013, S. 273-305.
    • Das Mirakelbuch der Fronleichnamskapelle von Heiligenleichnam bei Altenburg, in: ebenda, S. 19-39.
    • Frömmigkeit vor und nach der Reformation: Die Wallfahrt zur Heilig-Kreuz-Kapelle und der Leipziger Wunderbrunnen, in: Das religiöse Leipzig. Stadt und Glauben vom Mittelalter bis zur Gegenwart, hg. von Enno Bünz – Armin Kohnle (Quellen und Forschungen zur Geschichte der Stadt Leipzig 6), Leipzig 2013, S. 63-85.
    • (gemeinsam mit Johannes Mötsch) (K)ein Heiliger aus Thüringen. Legenden und Kult des „guten Conrad von Weißensee“ im 14. Jahrhundert und am Vorabend der Reformation (Teil 2), in: Zeitschrift für Thüringische Geschichte 67 (2013), S. 7-36.
    • Alltag und Frömmigkeit am Vorabend der Reformation in Mitteldeutschland – ein Ausstellungsprojekt im Rahmen der Reformationsdekade, in: Zeitschrift für Thüringische Geschichte 67 (2013), S. 389-392.
    • Kreuzwege, Heilig-Kreuz-Kapellen und Jerusalempilger im Raum der mittleren Elbe um 1500, in: Heiliges Grab – Heilige Gräber. Aktualität und Nachleben von Pilgerorten, hg. von Ursula Röper – Martin Treml, Berlin 2014, S. 50-60.
    • Die Wunderbrunnen von Hornhausen und Gottschdorf bei Königsbrück – Ein Beitrag zur lutherischen Frömmigkeit des 17. Jahrhunderts, in: Musik und Konfessionskulturen in der Oberlausitz in der frühen Neuzeit, hg. von Thomas Napp – Christian Speer (Neues Lausitzisches Magazin. Beiheft 12), Görlitz - Zittau 2013, S. 83-99.
    • Neue Pilgerzeichen, in: Das Nonnenkloster von Seehausen in der Uckermark. Neue Forschungen zur untergegangenen Zisterze am Oberuckersee, hg. von Felix Biermann – Katrin Frey, Prenzlau 2014, S. 87-91.
    • Raimund Peraudis Reise durch Mitteldeutschland, in: Thüringische und Rheinische Forschungen: Bonn – Koblenz – Weimar – Meiningen. Festschrift für Johannes Mötsch zum 65. Geburtstag, hg. von Norbert Moczarski ¬- Katharina Witter, Leipzig 2014, S. 109-124.
    • Nikolausberg bei Göttingen und nicht Wersdorf bei Apolda? Zu den rätselhaften Pilgerzeichen mit einem stehenden Bischof auf dem Drachen, in: Auf dem Weg zur mittelalterlichen Stadt in Thüringen, hg. von Hans-Jürgen Beier – Peter Sachenbacher (Beiträge zur Frühgeschichte und zum Mittelalter Ostthüringens 5), Langenweißbach 2014, S. 255-261.
    • Lehrer – Priester – Prediger. Michael Coelius Weg in die Reformation (1492-1530), in: Von Grafen und Predigern. Neue Beiträge zur Reformationsgeschichte der Grafschaft Mansfeld, hg. von Armin Kohnle – Siegfried Bräuer (Schriften der Stiftung Luthergedenkstätten in Sachsen-Anhalt 17), Leipzig 2014, S. 155-195.
    • Raimund Peraudi und der Türkenkreuzzugsablass in Deutschland: Zwei unbekannte Drucke, in: Alltag und Frömmigkeit am Vorabend der Reformation in Mitteldeutschland. Wissenschaftlicher Begleitband zur Ausstellung „Umsonst ist der Tod“, hg. von Enno Bünz – Hartmut Kühne (Schriften zur sächsischen Geschichte und Volkskunde), Leipzig 2014 (in Vorbereitung).
    • Humanisten: Ablass - Heilige - Wunderzeichen. Fundstücke aus einem mitteldeutschen Ausstellungsprojekt, in: „Wie fromm waren die Humanisten?“, hg. von Bernd Hamm – Thomas Kaufmann (Wolfenbütteler Abhandlungen zur Renaissanceforschung), Wiesbaden 2015 (in Vorbereitung).
    • Die Verkaufung der Götzen? Reliquientranslationen nach der Reformation, in: Reliquien in Bewegung, hg. von Volker Honemann – Hedwig Röckelein (Jakobus-Studien 21), Tübingen 2015 (in Vorbereitung).
    • journalistische Beiträge
    • Pilgerzeichen – Spuren mittelalterlicher Wallfahrten auf märkischen Kirchenglocken, in: Offene Kirchen 2005, S. 14–16.
    • Gott in Brandenburg. Christliche Lebenszeugnisse aus zwölf Jahrhunderten. Begleitband zur Ausstellung des Hauses der Brandenburg-Preußischen Geschichte 17. September 2005 bis 8. Januar 2006 (elf Kurzartikel).
    • Zwischen Rom und dem schwedischen Kloster Vadstena – die verschwundene Wallfahrtskapelle von Nettgendorf, in: Amtsblatt für die Gemeinde Nuthe-Urstromtal 14 (2006), Nr. 17, S. 1f.
    • Das Zeichen am Hut – Pilgerzeichen im Mittelalter, in: Museumsjournal. Berichte aus den Museen Schlössern und Sammlungen in Berlin und Potsdam Nr. 4, Oktober 2006, S. 68.
    • Bilder auf Reisen, in: DAMALS Heft 1, 2007, S. 41f.
    • Zu Millionen gegossen. Das Projekt „Wallfahrt und Pilgerzeichen“ an der Berliner Humboldt-Universität, in: Der Dom. Kirchenzeitung des Erzbistums Paderborn 18, 2008, S. 7.
    • Funde brachten Licht ins Dunkel. Das „Pilgerzeichen“-Projekt der Humboldt-Universität und die Wallfahrt zum Jakobsberg bei Beverungen, in: ebenda, Nr. 20, 2008, S. 34.
    • Cáchy jako poutní centrum ve střední Evropě [Aachen als Wallfahrtszentum im Mitteleuropa], in: Sborník Spolku Praha-Cáchy/Aachen [Sammelband des Vereins Praha-Cáchy/Aachen], Praha 2008.
    • Die Geschichte der Buckower Wallfahrt, in: Offene Kirchen 2008, S. 6f.
    • Funktionswandel und Gestalt des christlichen Altars, in: Offene Kirchen 2009, S. 75f.
    • Santiago de Compostela – Jerusalem – Rom: All inclusive. Ein neu entdeckter Wallfahrtsdruck aus dem Jahr 1513, in: Sternenweg 42, 2008, S. 18-23.
    • (gemeinsam mit Jörg Ansorge) Barfuß und in Wolle gekleidet... Pilger in Güstrow, in: Archäologie in Deutschland, Heft 2 / 2009, S. 46f.
    • „Das ist der Romweg von Meylen zu Meylen…“ Eine fünfhundert Jahre alte Pilgerkarte, in: Offene Kirchen 2013, S. 4f.
    • „Die Romanisten werdens nicht gerne hören, dass solches bey uns Evangelischen geschicht…“ Wunder im Luthertum des 16. und 17. Jahrhunderts, in: ebenda, S. 16f.
Pilgerzeichendatenbank - Staatliche Museen zu Berlin