Wallfahrtsort #1559
  • Literatur
    • 1/3zur Geschichte des Wallfahrtsortes
      • #3394ARNOLD, Werner: Die Inschriften der Stadt Göttingen, München 1980, dort: S. 101–103.
      • #3577BECKER, Claudia: O, heilige Mutter Anna hilf? Wallfahrten als Ausdruck der Volksfrömmigkeit (= Niedersächsiches Jahrbuch für Landesgeschichte Bd. 75), Hannover 2003, S. 71–86, dort: S. 81f und S. 86.
      • #3612DERSCH, Wilhelm: Hessische Wallfahrten im Mittelalter (= Festschrift Albert Brackmann), Weimar 1931, S. 457–491, dort: S. 481.
      • #3290ENGFER, Hermann: Die Wallfahrt zum Nikolausberg bei Göttingen und der Nikolauskult in Niedersachsen (= Die Diözese Hildesheim 25), 1956, S. 84–99.
      • #3348JUNGE, Hermann: Die Funde einiger Jahrzehnte in der Klosterkirche zu Nikolausberg (= Göttingen Blätter für Geschichte und Heimatkunde, Südhannover Jg. 2), 1936.
    • zu Pilgerzeichen aus diesem Ort
      • #3602KÜHNE, HARTMUT, Brumme Carina: Der Pilgerzeichenfund am Kloster Seehausen und sein historischer Kontext. Mit einem Katalog des Seehausener Fundes (= Studien zur Geschichte, Kunst und Kultur der Zisterzienser, Bd. 8), Berlin 2007, S. 406–457.
      • #3461KÜHNE, Hartmut: Der Harz und Sein Umland-eine Spätmittelalterliche Wallfahrtslandschaft? (= Spätmittelalterliche Wallfahrt im mitteldeutschen Raum. Beiträge einer interdisziplinären Arbeitstagung (Eisleben 7. / 8. Juni 2002)), Berlin 2002, S. 87–104, dort: S. 97f..
Wallfahrtsort: Nikolausberg
Gemeinde Göttingen, Landkreis Göttingen, Niedersachsen, Deutschland

Wallfahrtskirche St. Nikolai

Wenn Sie uns näheres zu diesem Wallfahrtsort mitteilen wollen, informieren Sie uns!
Pilgerzeichendatenbank - Staatliche Museen zu Berlin