Pilgerzeichen 1 von 35
  • Literatur
    • #2109GROHNE, Ernst: Bremische Boden und Baggerfunde (= Jahresschrift des Focke-Museums Bremen 1), Bremen 1929, S. 44–102, dort: S. 94f. mit Abb. 31/3.
    • #2929WITTSTOCK, Jürgen: Der Bremer Pilgerzeichen-Fund (= Der Jakobus-Kult in "Kunst" und "Literatur" (Jakobus-Studien 9)), Tübingen 1998, S. 85–107, dort: S. 100ff. und Abb.18.
Detailansicht von Pilgerzeichen #160
    • Fundumstände
    • Lesefund
    • Fundzusammenhang
    • Flußfund (Weser)
    • Verbleib
    • Bremen, Focke-Museum
    • Formtyp
    • Gitterguß, hochrechteckig mit Dreicksgiebel abschließend, vier Ösen
    • Zustand
    • leicht verbogen
    • Darstellung
    • Der krabbenbesetzte Giebel fehlt. Im oberen Feld eine dreifigurige Kreuzigungsgruppe. Darunter in einem halbkreisförmigen Feld die gekrönte Büste eines Königs (Lothar von Supplinburg, Stifter von Königslutter) mit dem Reichswappen (einköpfiger Adler).
    • Inschrift
    • -
    • Gießer
    • ?
    • Rückseite
    • -
    • Sonstiges
    • -
    • Maße
    • 31 mal 48 mm
    • Gewicht
    • ?
    • Material
    • Blei - Zinn
Wenn Sie uns näheres zu diesem Pilgerzeichen mitteilen wollen, informieren Sie uns!
Pilgerzeichendatenbank - Staatliche Museen zu Berlin