Indizes > Wallfahrtsorte > <unbekannt>
Pilgerzeichen 4 von 7
Detailansicht von Pilgerzeichen #4899
kein Bild vorhanden
    • Fundumstände
    • -
    • Fundzusammenhang
    • -
    • Verbleib
    • Kirche von Frøslev
    • Formtyp
    • -
    • Zustand
    • -
    • Darstellung
    • In einer gotischen Monstranz mit muschelförmigem Fuß, die beidseitig von je zwei Fialen flankiert und von einer Kreuzblume bekrönt ist, erscheinen die ikonographischen Elemente der Blomberger Hostienschändungslegende. Direkt unter der Kreuzblume zeigt sich in einer kreisrunden Hostie der aus der Grabkufe auferstehende Christus. Darunter wird das Herabfallen der Hostien in den Brunnen dargestellt. Zwei Engel flankieren, mit gesenkten Flügeln, die nimbierten Häupter dem Betrachter zugewandt, ein hochrechteckiges Feld, in dem etliche Hostien in Schichten übereinander abgebildet sind. Unten schneidet diese Struktur in ein annähernd rundes Gebilde an, in dessen Zentrum sich ein Wappenschild mit einer fünfblättrigen Blume befindet. Es handelt sich um das Blomberger Wappen und den Brunnen, in den durch die sogenannte Hexe von Blomberg angeblich die 45 konsekrierten Hostien geworfen wurden.
    • Motiv-Tags
    • -
    • Inschrift
    • -
    • Gießer
    • Oluf Kegge
    • Rückseite
    • -
    • Sonstiges
    • Es befinden sich insgesamt 14 Pilgerzeichenabgüsse auf der Glocke.
    • Maße
    • -
    • Gewicht
    • ?
    • Material
    • ?
Wenn Sie uns näheres zu diesem Pilgerzeichen mitteilen wollen, informieren Sie uns!
Pilgerzeichendatenbank - Staatliche Museen zu Berlin