Pilgerzeichen 12 von 153
  • Literatur
    • #2080DETTMANN: Heimatliche Altertümer geschichtlicher Zeit. Die Ernte der letzten Jahre an bremischen Boden- und Weserfunden (= Bremische Weihnachtsblätter Heft 7), 1937, S. 4–9, dort: S. 9.
    • #2109GROHNE, Ernst: Bremische Boden und Baggerfunde (= Jahresschrift des Focke-Museums Bremen 1), Bremen 1929, S. 44–102, dort: Abb. 31.
    • #2929WITTSTOCK, Jürgen: Der Bremer Pilgerzeichen-Fund (= Der Jakobus-Kult in "Kunst" und "Literatur" (Jakobus-Studien 9)), Tübingen 1998, S. 85–107, dort: S. 98.
Detailansicht von Pilgerzeichen #46
kein Bild vorhanden
    • Fundumstände
    • Lesefund
    • Fundzusammenhang
    • Flußfund; Weser, nahe der Martini-Kirche.
    • Verbleib
    • Bremen, Focke-Museum, Nr. 29. 226
    • Formtyp
    • Gitterguß, dreikreisiges Hostienzeichen mit zwei bekrönenden Kreuzen und gegenständigem Dreieck hinterlegt (Köster: Formtyp Wilsnack A)
    • Zustand
    • Kreuze fehlen, die obere Hostien sind beschädigt
    • Darstellung
    • Drei gleichgroße Kreise (Hostien) sind zu einem auf der Spitze stehenden Dreieck verbunden und durch ein auf der Basis stehendes Dreieck hinterlegt.
    • Inschrift
    • -
    • Gießer
    • ?
    • Rückseite
    • -
    • Sonstiges
    • -
    • Maße
    • 32 mal 32 mm; Durchmesser einer Hostie: 15 mm
    • Gewicht
    • ?
    • Material
    • ?
Wenn Sie uns näheres zu diesem Pilgerzeichen mitteilen wollen, informieren Sie uns!
Pilgerzeichendatenbank - Staatliche Museen zu Berlin