Pilgerzeichen 1 von 4
  • Literatur
    • #5996KÜHNE, Hartmut; BRUMME, Carina; KOENIGSMARKOVÁ, Helena: Jungfrauen, Engel, Phallustiere. Die Sammlung mittelalterlicher französischer Pilgerzeichen des Kunstgewerbemuseums in Prag und des Nationalmuseums Prag, im Auftr. des Kunstgewerbemuseums in Prag, Berlin 2012, dort: S. 77f., Nr. 109.
Detailansicht von Pilgerzeichen #6069
    • Fundumstände
    • Gefunden wahrscheinlich Ende des 19. Jahrhunderts in der Seine.
    • Fundzusammenhang
    • Flussfund
    • Verbleib
    • Kunstgewerbemuseum in Prag (Uměleckoprůmyslové museum), Inventar-Nr.: UPM 5653
    • Formtyp
    • Pilgerzeichen, dreischaliger rahmenloser Gitterguss mit Nadel auf der Rückseite, Marienfigur aus einem Lilienornament wachsend
    • Zustand
    • gut
    • Darstellung
    • Das kleine Zeichen stellt eine Marienfigur dar, deren Oberkörper aus einer Lilienstaude bzw. einem Lilienornament herauszuwachsen scheint. Die Darstellung der Marienfigur ist bei einigen weiteren Zeichen so ähnlich, dass es sich um die Wiedergabe eines bestimmten Gnadenbildes handeln muss: Maria wird immer in derselben Haltung mit einer Lilienkrone gekrönt dargestellt. Das Jesuskind hält sie auf der linken Seite, wobei ihre rechte Hand den linken Fuß des Kindes berührt. Markant ist auch der weite offene Mantel, dessen Innenseite am Kragen nach außen geschlagen ist, was durch eine Straminmusterung betont wird. Die Darstellung des aus der Lilienstaude wachsenden Marienbildes so eigentümlich, dass sie wohl an ein bestimmtes Kultbild und dessen Legende anknüpft. Eine einschlägige Erzählung verbindet sich mit dem marianischen Gnadenbild der »Santa María en la Cueva« im Kloster Santa María la Real bei der Stadt Nájera (Region La Rioja). Die Gründung des Klosters im 11. Jahrhundert wird legendarisch mit der Auffindung einer aus einer Lilie gewachsenen Marienfigur verknüpft. Sowohl das ältere romanische Gnadenbild als auch das jüngere gotische Gnadenbild könnten das Vorbild für die Darstellung der Marienfigur auf den Zeichen abgegeben haben.
    • Inschrift
    • -
    • Gießer
    • ?
    • Rückseite
    • Nadel
    • Sonstiges
    • -
    • Maße
    • Höhe 34 mm, Breite 25 mm
    • Gewicht
    • ?
    • Material
    • Blei-Zinn
Wenn Sie uns näheres zu diesem Pilgerzeichen mitteilen wollen, informieren Sie uns!
Pilgerzeichendatenbank - Staatliche Museen zu Berlin