Pilgerzeichen 1 von 13
  • Literatur
    • #2035ANDERSSON, Lars: Pilgrimsmärken och vallfart (= Lund Studies in Medieval Archeology 7), Lund 1989, dort: S. 29.
Detailansicht von Pilgerzeichen #1192
kein Bild vorhanden
    • Fundumstände
    • Grabungsfund
    • Fundzusammenhang
    • Gefunden 1970.
    • Verbleib
    • Norrbottensmuseum
    • Formtyp
    • Gitterguß, fünfeckig oben mit kreuzbekröntem Dreiecksgiebel und Fialen abschließend, vier Ösen (Typus Vadstena Gruppe I nach Andersson.
    • Zustand
    • Fragment
    • Darstellung
    • Fragment folgenden Zeichens: Im fünfeckigen, oben mit einem Dreiecksgiebel abschließenden Bildfeld sitzt auf der linken Seite eine nimbierte Figur im langen, faltenreichen Gewand - St. Brigitta. Sie sitzt auf einem Stuhl, der Betrachter blickt auf ihre rechte Seite, das Antlitz ist frontal abgebildet. Vor ihr steht ein Pult - darauf ein aufgeschlagenes Buch, in der Hand hält sie eine Schreibfeder. Über ihrem Haupt - fast mittig in der Spitze des Giebels - erscheint die, auf die Heilige weisende, Gotteshand mit Gloria. Die Szene ist in einen inschriftenführenden Rahmen gefasst.
    • Inschrift
    • -
    • Gießer
    • ?
    • Rückseite
    • -
    • Sonstiges
    • -
    • Maße
    • Höhe 27 mm
    • Gewicht
    • ?
    • Material
    • ?
Wenn Sie uns näheres zu diesem Pilgerzeichen mitteilen wollen, informieren Sie uns!
Pilgerzeichendatenbank - Staatliche Museen zu Berlin