Pilgerzeichen 1 von 39
  • Literatur
    • #3131N. N.: Romei e Giubilei Il Pellegrinaggio medievale a San Peltro (= Katalog zur Ausstellung im Palazzo Venezia ind Rom vom 29. Oktober 1999- 26. Februar 2000), Milano 1999, dort: S. 340 mit Abb. 102.
Detailansicht von Pilgerzeichen #958
    • Fundumstände
    • -
    • Fundzusammenhang
    • Gefunden in einem Grab von San Giuliano di Selargius in Cagliari.
    • Verbleib
    • Cagliari, Museo Archeologico Nazionale Inv.nr. 178.299
    • Formtyp
    • Flachguß, querrechteckig, vier Ösen
    • Zustand
    • Verbogene Ösen, Ecke re.o. beschädigt, Öse fehlt.
    • Darstellung
    • Im querrechteckigen von breitem, inschriftführenden Rahmen umgebenen Bildfeld erscheinen die Apostel Petrus und Paulus. Beide und sind ab der Hüfte aufwärts und frontal dargestellt. Sie tragen Tuniken, die Häupter sind von Scheibennimben umgeben. Links (heraldisch) steht Paulus mit längerem Bart und Stirnglatze. Er schultert ein Schwert, das er in der rechten Hand hält. Daneben - Petrus mit kürzerem Bart und vollem Haar, er hält in seiner Linken einen übergroßen Schlüssel, der - analog dem Schwert des Paulus - über seiner Schulter liegt. In seiner rechten Hand hält er einen Kreuzstab, der in einem Crux triumphans endet.
    • Inschrift
    • SIGNA APOSTOLORUM PETRI ET PAULI
    • Gießer
    • ?
    • Rückseite
    • -
    • Sonstiges
    • Abb. nach dem Katalog zur Ausstellung im Palazzo Venezia ind Rom vom 29. Oktober 1999- 26. Februar 2000 a.a.O.
    • Maße
    • 30 mal 35 mal 1,5 mm
    • Gewicht
    • ?
    • Material
    • Blei/Zinn
Wenn Sie uns näheres zu diesem Pilgerzeichen mitteilen wollen, informieren Sie uns!
Pilgerzeichendatenbank - Staatliche Museen zu Berlin