Pilgerzeichen 1 von 5
  • Literatur
    • #5996KÜHNE, Hartmut; BRUMME, Carina; KOENIGSMARKOVÁ, Helena: Jungfrauen, Engel, Phallustiere. Die Sammlung mittelalterlicher französischer Pilgerzeichen des Kunstgewerbemuseums in Prag und des Nationalmuseums Prag, im Auftr. des Kunstgewerbemuseums in Prag, Berlin 2012, dort: S. 65f., Nr. 77.
Detailansicht von Pilgerzeichen #6045
    • Fundumstände
    • Gefunden wahrscheinlich Ende des 19. Jahrhunderts in der Seine.
    • Fundzusammenhang
    • Flussfund
    • Verbleib
    • Kunstgewerbemuseum in Prag (Uměleckoprůmyslové museum), Inventar-Nr.: UPM 5684
    • Formtyp
    • Pilgerzeichen, hochrechteckiger, zweischaliger Gitterguss mit Ädikulaarchitektur, vier Ösen
    • Zustand
    • drei von vier Ösen erhalten, bekrönende Figürchen (?) auf dem Dach verloren
    • Darstellung
    • Das Zeichen zeigt die thronende Maria in einem gotischen Architekturrahmen mit flaschenförmigem, aus einem rundem Bauch und streng symmetrischen runden Brüsten gebildetem Leib. Das enganliegende Kleid trägt ein Rautenmuster mit kleinen Punkten. Über die Schultern fällt ein leichter Mantel auf die Oberarme, dessen Saum unter der Wölbung des Bauches nach links über die Oberschenkel fällt. Über dem Bauch verläuft ein halbkreisförmiger Gürtel. Unter der Lilienkrone fällt das Haar bis zu den Schultern. Der Scheibennimbus hinter dem Haupt zeigt eine Straminmusterung. Das Jesuskind steht vom Betrachter aus rechts neben der Gottesmutter auf der Bank.
    • Inschrift
    • -
    • Gießer
    • ?
    • Rückseite
    • -
    • Sonstiges
    • -
    • Maße
    • Höhe 119 mm, Breite max. 48 mm
    • Gewicht
    • ?
    • Material
    • Blei-Zinn
Wenn Sie uns näheres zu diesem Pilgerzeichen mitteilen wollen, informieren Sie uns!
Pilgerzeichendatenbank - Staatliche Museen zu Berlin