Pilgerzeichen 1 von 2
  • Literatur
    • #5996KÜHNE, Hartmut; BRUMME, Carina; KOENIGSMARKOVÁ, Helena: Jungfrauen, Engel, Phallustiere. Die Sammlung mittelalterlicher französischer Pilgerzeichen des Kunstgewerbemuseums in Prag und des Nationalmuseums Prag, im Auftr. des Kunstgewerbemuseums in Prag, Berlin 2012, dort: S. 67 und 69, Nr. 84.
Detailansicht von Pilgerzeichen #6041
    • Fundumstände
    • Gefunden wahrscheinlich Ende des 19. Jahrhunderts in der Seine.
    • Fundzusammenhang
    • Flussfund
    • Verbleib
    • Kunstgewerbemuseum in Prag (Uměleckoprůmyslové museum), Inventar-Nr.: UPM 5728
    • Formtyp
    • Pilgerzeichen, runder, dreischaliger Gitterguss, Rahmen mit Flammenkranz und Perlstabdekor, Nadel mit Nadelrast, vier Haltezungen
    • Zustand
    • gut
    • Darstellung
    • In einem von Flammenzungen gerahmten Rundrahmen steht eine Marienfigur, die das Jesuskind in gerader, steifer Haltung vor ihrem Leib trägt, so dass der Eindruck eines auf ihren Knien sitzenden Kindes entsteht. Die Figur ist nicht nimbiert. Sie trägt auf dem Kopf einen Schleier, der ihr über die Schultern fällt. Zur Rechten Marias kniet eine anbetende Figur im Halbprofil. Auf der anderen Seite richtet sich ein Schaf neben der Marienfigur auf.
    • Inschrift
    • -
    • Gießer
    • ?
    • Rückseite
    • Nadel mit Resten der Nadelrast und vier Haltezungen
    • Sonstiges
    • -
    • Maße
    • Durchmesser 43 mm
    • Gewicht
    • ?
    • Material
    • Blei-Zinn
Wenn Sie uns näheres zu diesem Pilgerzeichen mitteilen wollen, informieren Sie uns!
Pilgerzeichendatenbank - Staatliche Museen zu Berlin