Pilgerzeichen 1 von 3
  • Literatur
    • #5996KÜHNE, Hartmut; BRUMME, Carina; KOENIGSMARKOVÁ, Helena: Jungfrauen, Engel, Phallustiere. Die Sammlung mittelalterlicher französischer Pilgerzeichen des Kunstgewerbemuseums in Prag und des Nationalmuseums Prag, im Auftr. des Kunstgewerbemuseums in Prag, Berlin 2012, dort: S. 105f., Nr. 173.
Detailansicht von Pilgerzeichen #6102
    • Fundumstände
    • Gefunden wahrscheinlich Ende des 19. Jahrhunderts in der Seine.
    • Fundzusammenhang
    • Flussfund
    • Verbleib
    • Kunstgewerbemuseum in Prag (Uměleckoprůmyslové museum), Inventar-Nr.: UPM 5701
    • Formtyp
    • Pilgerzeichen, dreischaliger Gitterguss mit Nadel auf der Rückseite, stehender Georg mit Drachen und Königstochter
    • Zustand
    • Kopf des hl. Georg ergänzt
    • Darstellung
    • Das rahmenlose Zeichen zeigt den heiligen Georg steht mit einer Plattenrüstung auf dem sich unter seinen Füßen windenden Drachen, dessen Schwanz sich um sein rechtes Bein ringelt. In der linken Hand hält er einen Schild, der ein gemeines Kreuz trägt, mit der rechten Hand holt er zum Schlag mit einem Schwert aus, dessen Klinge abgebrochen ist. Zu seiner rechten Seite kniet die Königstochter, die einen Strick in Händen hält, mit dem der Drache am Hals gefesselt ist.
    • Inschrift
    • -
    • Gießer
    • ?
    • Rückseite
    • Nadel
    • Sonstiges
    • Der Kopf des heiligen Ritters ist ergänzt. Ob es sich um den originalen Kopf handelt, ist zweifelhaft.
    • Maße
    • Höhe 41 mm, Breite 21 mm
    • Gewicht
    • ?
    • Material
    • Blei-Zinn
Wenn Sie uns näheres zu diesem Pilgerzeichen mitteilen wollen, informieren Sie uns!
Pilgerzeichendatenbank - Staatliche Museen zu Berlin