Pilgerzeichen 1 von 14
  • Literatur
    • #3120BRUNA, Denis: Enseignes de pelerinage et enseignes profanes, Paris 1996, dort: S. 123 mit Abb. 159.
Detailansicht von Pilgerzeichen #946
    • Fundumstände
    • Flußfund
    • Fundzusammenhang
    • Gefunden in der Seine in Paris, anonyme Gabe 1909 an die Kollektion Gay.
    • Verbleib
    • Paris Musée national du Moyen Age, Thermes de Cluny Inv.nr. Cl.18025
    • Formtyp
    • Gitterguß, aufrechtstehende Figur in rahmenloser Ausführung, keine Ösen
    • Zustand
    • beschädigt und teilweise durchlöchert
    • Darstellung
    • Auf einem rechts emporschwingenden, an beiden Seiten eingerolltem Schriftband, mit gotischer Minuskelinschrift, steht im Gewand einer Dame des 15. Jahrhunderts die hl. Katharina. Das Haupt fehlt. Die Linke rafft das schleppenartige Übergewand, wodurch das faltenreiche Unterkleid sichtbar wird, und hält gleichzeitig ein aufgeschlagenes Buch. In der Rechten hält sie die Märtyrerpalme. Buch und Palme sind bei diesem Exemplar weggebrochen Auf den Standgrund stehen zu ihrer Rechten halb von der Figur verdeckt die Marterwerkzeuge, das mit gekrümmten Klingen besetzte Rad und das Schwert.
    • Inschrift
    • ?Ste S kateline S (du mont) S de rouen?
    • Gießer
    • ?
    • Rückseite
    • Die Rückseite zeigt einige Verstärkungsgrade und die Reste einer Anstecknadel.
    • Sonstiges
    • -
    • Maße
    • 61 mal 45 mm
    • Gewicht
    • ?
    • Material
    • Blei/Zinn
Wenn Sie uns näheres zu diesem Pilgerzeichen mitteilen wollen, informieren Sie uns!
Pilgerzeichendatenbank - Staatliche Museen zu Berlin