Pilgerzeichen 10 von 11
  • Literatur
    • #3642Evangelisches Zentralarchiv in Berlin: Bestand 525 (= "Glockenerfassung Richard Heinzel"), dort: Nr. 571/1312.
    • #3013POETTGEN, Jörg: Kryptogramme und Pilgerzeichen auf spätmittelalterlichen Glocken im östlichen Thüringen (= Jahrbuch für Glockenkunde 9/10), 1997f., S. 81–98, dort: S. 88.
Detailansicht von Pilgerzeichen #151
kein Bild vorhanden
    • Fundumstände
    • -
    • Fundzusammenhang
    • -
    • Verbleib
    • -
    • Formtyp
    • Gitterguß, hochrechteckig mit kreuzbekröntem Spitzgiebel und Wappen unter Standleiste, flankiert von Doppelfialen
    • Zustand
    • -
    • Darstellung
    • Im Felde sitzt die Muttergottes mit dem Jesuskind auf ihrem rechten Arm, die Figur ist flankiert von Fialen. Unterhalb des Rahmens erscheint ein Wappen mit dem Thüringer Löwen.
    • Inschrift
    • -
    • Gießer
    • ?
    • Rückseite
    • -
    • Sonstiges
    • Auf dieser Glocke sind drei Zeichen abgegossen: eins aus Vierzehnheiligen bei Jena, ein Ziegenhainer Pilgerzeichen und ein vorläufig nach Spiekershausen gewiesenes Marienzeichen.
    • Maße
    • -
    • Gewicht
    • ?
    • Material
    • ?
Wenn Sie uns näheres zu diesem Pilgerzeichen mitteilen wollen, informieren Sie uns!
Pilgerzeichendatenbank - Staatliche Museen zu Berlin