Pilgerzeichen 1 von 18
  • Literatur
    • #2733LEITZMANN, J.: Aufgefundener Ablaßpfennig (= Numismatische Zeitung 2), 1835, Sp. 38, dort: Sp. 38.
Detailansicht von Pilgerzeichen #462
kein Bild vorhanden
    • Art des Objektes
    • Original
    • Datierung
    • 15. Jh.
    • Fundort
    • <unbekannt>
    • Fundumstände
    • -
    • Fundzusammenhang
    • -
    • Verbleib
    • ehemals Weimar, Großherzogliches Münzcabinet (1835)
    • Formtyp
    • Brakteat, rund, umlaufende Inschrift
    • Zustand
    • -
    • Darstellung
    • Im Felde sitzend die gekrönte Maria, in der Rechten ein Zepter und auf dem linken Arm das Jesuskind tragend. Neben ihr rechts steht der hl. Nikolaus mit Bischofsstab. Über dem Kopf die Kurschwerter, in einem kleinen Schilde, zu Füßen Marias das sächsische Wappen.
    • Inschrift
    • umlaufend: "S. Maria S. Nicolaus zu Wersdorf"
    • Gießer
    • ?
    • Rückseite
    • -
    • Sonstiges
    • evtl. Ablaßpfennig
    • Maße
    • 28 mm (Durchmesser)
    • Gewicht
    • ?
    • Material
    • Kupfer
Wenn Sie uns näheres zu diesem Pilgerzeichen mitteilen wollen, informieren Sie uns!
Pilgerzeichendatenbank - Staatliche Museen zu Berlin