Indizes > Motive
Pilgerzeichen 1 von 1
  • Literatur
    • #5996KÜHNE, Hartmut; BRUMME, Carina; KOENIGSMARKOVÁ, Helena: Jungfrauen, Engel, Phallustiere. Die Sammlung mittelalterlicher französischer Pilgerzeichen des Kunstgewerbemuseums in Prag und des Nationalmuseums Prag, im Auftr. des Kunstgewerbemuseums in Prag, Berlin 2012, dort: S. 99f. 164.
Detailansicht von Pilgerzeichen #6089
    • Fundumstände
    • Gefunden wahrscheinlich Ende des 19. Jahrhunderts in der Seine.
    • Fundzusammenhang
    • Flussfund
    • Verbleib
    • Kunstgewerbemuseum in Prag (Uměleckoprůmyslové museum), Inventar-Nr.: UPM 98.955
    • Formtyp
    • Pilgerzeichen, dreischaliger Guss, Haltezungen, rückseitige Nadel mit Nadelrast
    • Zustand
    • -
    • Darstellung
    • Das Pilgerzeichen stellt die beiden Heiligen Cosmas und Damian frontal stehend unter einem hufeisenförmigen Bogen dar, der außen von einem schmalen Lilienband umzogen wird. Die Lilien sind nur noch fragmentarisch erhalten. Wahrscheinlich bildete das obere Bogensegment ursprünglich eine Lilienkrone. Als Standgrund dient eine nach innen gekrümmte dünne Leiste mit Taustabdekor. Derselbe Dekor findet sich auch auf dem Säulchen, welches das Bildfeld vertikal trennt und in zwei Bögen ausläuft. Die Köpfe der beiden Heiligen sind von einem großen Nimbus umgeben, sie tragen kurze Röcke und als Attribute das Harnglas, die Arzneitasche und ein Salbgefäß.
    • Inschrift
    • in Minuskeln, verdrückt, links » s [...] m [...]« rechts »[...] ami [...]n«?
    • Gießer
    • ?
    • Rückseite
    • Nadelrast und (noch) eine Haltezunge auf der Rückseite
    • Sonstiges
    • -
    • Maße
    • Höhe 47 mm, Breite 42 mm
    • Gewicht
    • ?
    • Material
    • Blei-Zinn
Wenn Sie uns näheres zu diesem Pilgerzeichen mitteilen wollen, informieren Sie uns!
Pilgerzeichendatenbank - Staatliche Museen zu Berlin